Zitate und Philosophien
 
Hier ist eine Auswahl an Zitaten von mehr oder minder berühmten Persönlichkeiten , die mir besonders gut gefallen. Viele davon stammen vom Abreißkalender 2003 & 2004 aus dem Weltbild Ideenshop. Übrigens nehme ich gerne Zitatvorschläge (zitateÄThandclap) für diese Seite entgegen!

"Wir alle suchen den Gipfel des heiligen Berges, aber wäre unser Weg nicht kürzer, wenn wir die Vergangenheit für eine Karte und nicht für einen Führer hielten?"
Khalil Gibran

"Lächeln ist das Kleingeld des Glücks"
H. Rühmann (1902-1994)

"Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"
Erich Honecker
abwandelbar zu (mit Humor-Bonus, weil ja von Honecker):
"Den Fortschritt in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"

"Ein fallender Baum ohne Zuhörer verursacht auch kein Geräusch"
Student (2003)

"Prognosen sind immer schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen"
Mark Twain

"Die Natur ist weise: Der Mensch hat zwei Ohren und nur eine Zunge. Er sollte eben doppelt so viel hören wie reden."
William Sommerset Maugham (1874-1965)

"Wenn alle das Gleiche denken, denkt keiner richtig."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Der Friede ist das Meisterstück der Vernunft"
Immanuel Kant (1724-1804)

"Wer nur noch denkt, was er weiß, der denkt noch gar nicht."
Friedrich Georg Jünger (1898-1977)

"Demokratie heißt, sich in seine eigenen Gelegenheiten einzumischen."
Max Frisch (1911-1991)

"Lesen macht vielseitig, verhandeln geistesgegenwärtig, schreiben genau."
Sir Francis Bacon (1561-1626)

"Demokratie heißt, sich in seine eigenen Gelegenheiten einzumischen."
Max Frisch (1911-1991)

"Man erreicht mehr mit einer Waffe in der Hand und einem
freundlichen Wort, als mit einem freundlichen Wort alleine!"
Telepolis-Forum (2003)